glomex Logo
Auto & Motor

Im Lamborghini Urus S über alle Terrains Taorminas

Lamborghini-Kunden aus Europa und dem Mittleren Osten haben im Lamborghini Urus S mehr als 160 Kilometer auf befestigten und unbefestigten Straßen zurückgelegt. Bei der vierten Ausgabe der Esperienza Terra Taormina erlebten die Teilnehmer dramatische Landschaften, Kultur und die Gastfreundschaft Taorminas, wanderten auf dem Etna und lernten Sizilien kennen. Zu der einmaligen, zwölf Tage dauernden Veranstaltung waren ausgesuchte Kunden und deren Gäste eingeladen. Seit der Markteinführung des Urus S zu Beginn dieses Jahres war dies die erste Fahrveranstaltung abseits befestigter Straßen. Unter Anleitung von Lamborghinis Instruktoren erlebten die Gäste den vielschichtigen Charakter und Luxus sowohl des Urus S als auch der sizilianischen Veranstaltungsorte und das alles vor dem Hintergrund des Vulkans Etna. Die unberührte italienische Landschaft bot unvergleichliche Fahrgelegenheiten auf der Straße aber auch Drifts in einem privaten Steinbruch, dazu überragende Hotels und ausgezeichnete Restaurants sowie Begegnungen mit der modernen Kunst des italienischen Kreativen Alessandro Florio.

Related Videos

Polestar 4 ist jetzt in Europa erhältlich

Der Polestar 4 ist ab sofort offiziell in Europa mit einem Einstiegspreis ab 61.900 Euro. Der Produktionsstart für die europäischen Märkte ist für Mitte 2024 geplant und die ersten Auslieferungen werden ab August erwartet. Der Polestar 4 vereint die Aerodynamik eines Coupés mit dem Raumangebot eines SUVs in einer neuen Art von SUV Coupé. Als eine designgetriebene Marke führt das Design des Polestar 4 die Schlüsselelemente des Konzeptfahrzeugs Polestar Precept fort und erweckt sie zum Leben. Die aerodynamische Effizienz wird durch die niedrige Fahrzeugfront, die versenkbaren Türgriffe, die flächenbündige Verglasung mit rahmenlosen Fenstern, die hinteren Aero-Lamellen und die Optimierung der Luftströmung um den hinteren Lichtbalken unterstützt. Durch den Verzicht auf die Heckscheibe reicht das als Standard verbaute Glasdach über die Köpfe der hinteren Fahrgäste hinaus und schafft ein einzigartiges Innenraumambiente. Ein zweiter Bildschirm für die Medien- und Klimasteuerung ist zwischen den Vordersitzen angebracht und ermöglicht die Steuerung von der Rückbank aus.

Der Volkswagen ID. Buzz GTX - GTX-Interieur

Individualisiert wurde auch die Innenausstattung. Dunkle Farbtöne unterstreichen den sportlichen Charakter der stärksten ID. Buzz. So sind beide ID. Buzz GTX Versionen als einzige Modelle der Baureihe mit einem schwarzen Dachhimmel ausgestattet. Im spezifischen GTX-Design wurde zudem die Sitzanlage konzipiert. Vorne kommen elektrisch einstellbare Komfortsitze mit Memory-Funktion zum Einsatz. Veredelt wird die Sitzanlage durch Bezüge im schwarzen Mikrovlies „ArtVelours Eco“ mit einer neuen Rauten-Musterung sowie roten Kontrastnähten und roten Biesen. Rote Kreuznähte kennzeichnen indes das Multifunktionslenkrad; es wird durch eine rote Applikation der Mittelspange und den dort in Chrom integrierten GTX-Schriftzug weiter veredelt.

Der neue Dodge Charger Highlights

Dodge läutet eine neue Ära der Muscle Cars ein und präsentiert das weltweit erste und einzige Elektro-Muscle-Car und das erste Multi-Energy-Muscle-Car der Marke an: den brandneuen Dodge Charger. Der Dodge Charger der neuesten Generation elektrisiert eine Legende. Der Charger wird seinen Titel als schnellstes und leistungsstärkstes Muscle-Car der Welt behalten, angeführt vom brandneuen, vollelektrischen Dodge Charger Daytona Scat Pack, der 670 PS leistet und voraussichtlich in 3,3 Sekunden von 0 auf 60 Meilen pro Stunde beschleunigt um die Viertelmeile in geschätzten 11,5 Sekunden zu absolvieren. Zu den elektrifizierten Modellen gehört auch der 496 PS starke Dodge Charger Daytona R/T. Der brandneue Dodge Charger verfügt serienmäßig über einen Allradantrieb für alle Modelle und bietet zusätzlich auch Varianten mit Verbrennungsmotor – den 550 PS starken Dodge Charger SIXPACK HO mit 3,0-Liter-Twin-Turbo-Hurricane-Hochleistungsmotor und den 420 PS starken Dodge Charger SIXPACK SO, angetrieben vom 3,0-Liter-Twin-Turbo-Hurricane-Motor mit Standardleistung. Die Produktion der Zweitürige Coupé-Versionen des vollelektrischen Dodge Charger Daytona Scat Pack und Dodge Charger Daytona R/T wird Mitte 2024 beginnen. Die Produktion der vollelektrischen viertürigen Daytona Scat Pack- und R/T-Modelle wird im ersten Quartal 2025 beginnen. Die Produktion der zweitürigen Dodge Charger SIXPACK HO- und viertürigen Dodge Charger SIXPACK SO-Modelle mit Verbrennungsmotor soll ebenfalls im ersten Quartal 2025 beginnen. Der brandneue Dodge Charger wird im Werk Windsor (Ontario, Canada) gebaut. Die Ankündigung der Marke Dodge über die vollelektrischen Charger-Daytona-Modelle und der Hurricane-Motor-angetriebenen Charger-SIXPACK-Angebote steht im Einklang mit dem Stellantis Dare Forward 2030 Plan, in dem elektrifizierte und effizientere Antriebssysteme Stellantis dabei helfen werden, den globalen CO2-Fußabdruck bis 2030 um 50% zu reduzieren und das Ziel von Netto-Null-CO2-Emissionen bis 2038 zu erreichen.

Der neue Mercedes-Benz EQS - Avantgardistische EQ-Optik kombiniert mit ikonischem Mercedes Stern - die neue Kühlerverkleidung

Erkennungsmerkmal der Mercedes-EQ Fahrzeuge ist der tiefschwarze Kühlergrill (Black Panel), der sich nahtlos mit den Scheinwerfern verbindet. Dieses eigenständige Gesicht haben die Designerinnen und Designer beim EQS jetzt verfeinert: Das elektrische Flaggschiff ist bei der Electric Art Line serienmäßig mit einer neuen Kühlerverkleidung mit Applikationen in Chrom ausgestattet. Verchromte und flächenbündig eingearbeitete Lamellen ergeben einen edlen Kontrast zum tiefschwarzen Umfeld. Dieser Grill ist mit einem stehenden Stern auf der Fronthaube kombiniert und verbindet avantgardistische EQ-Optik mit dem ikonischen, statusbewussten Mercedes-Benz Symbol. Der Sinn für hochwertige Details findet sich auch im Innenraum wieder: Die Lüftungsdüsen an den B-Säulen tragen nunmehr einen Rahmen aus galvanisiertem Chrom. Das Beilegekissen im Fond wertet eine Paspel aus Leder Nappa auf.

Der neue Mercedes-Benz Vito und eVito mit Konnektivität und Komfort auf neuem Niveau

Der Vito ist der vielseitige Alleskönner unter den Midsize Vans zwischen 2,8 und 3,2 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht. Er wird als Kastenwagen, Mixto und Tourer angeboten. Als einziges Modell seiner Klasse ist er in drei Längen, mit zwei Radständen und zwei Antriebssystemen erhältlich. Hinzu kommen drei Ausstattungslinien. Mit dieser Vielfalt erfüllt er ebenfalls die Anforderungen unterschiedlicher Branchen – von Handwerkern über Wartungs- und Kundendienste sowie Flottenbetreiber bis hin zu Aus- und Aufbauherstellern von Spezialtransportern für Lebensmittel oder Notarzteinsätze. Die batterieelektrische Variante eVito hat sich seit 2018 als Alternative für lokal CO₂-emissionsfreies Fahren etabliert. Er steht in zwei Aufbaulängen als Kastenwagen und als Tourer für die gewerbliche Personenbeförderung zur Verfügung. Der neue Vito und der neue eVito machen insbesondere in punkto Konnektivität einen großen Sprung. Sie sind erstmals mit dem MBUX Multimediasystem ausgestattet. Damit profitieren jetzt auch gewerbliche Kundinnen und Kunden im Segment der mittelgroßen Transporter von moderner digitaler Vernetzung inklusive einer Vielzahl von digitalen Extras, die den Komfort weiter steigern. Dank MBUX ist der eVito in das elektromobile Ökosystem von Mercedes-Benz eingebunden. Mit intelligenter Navigation und aktivem Reichweitenmanagement sorgt es für ein entspanntes Fahren mit größtmöglicher Planungssicherheit.

Audi Q6 e-tron – Neues Anzeigen-Bedienkonzept – Animation

Diese Animation veranschaulicht den Aufbau und die Funktion der „digitalen Bühne“ im Audi Q6 e-tron mit dem gebogenen MMI-Panoramadisplay und dem optionalen MMI-Beifahrerdisplay sowie dem Augmented Reality (AR) Head-up-Display (HUD).

Inhalt melden

Du bist im Begriff, eine Beschwerde auf der Grundlage des EU Digital Services Act einzureichen. Bitte erkläre hier, auf welchen Inhalt sich deine Meldung bezieht und warum der Inhalt deines Erachtens rechtswidrig ist. Bitte gib zudem nachfolgend deinen Namen an, es sei denn die Meldung betrifft eine Straftat nach Artikeln 3 bis 7 der Richtlinie 2011/93/EU (Missbrauch von Kindern, Kinderpornografie).