glomex Logo
Auto & Motor

Der neue Jeep® Renegade 2024 - Voll vernetzt

Über die Sprachsteuerung kann das Wetter entlang der Route oder der Standort der nächstgelegenen Parkplätze oder verfügbaren Ladestationen in Erfahrung gebracht werden. In einer zunehmend vernetzten Welt steht Jeep an vorderster Front und bietet den Sprachassistenten Amazon Alexa an, der im neuen Renegade 2024 enthalten ist. Dank des neuen Infotainment-Systems wird die Nutzung vernetzter Dienste einfach und flüssig. Sobald die Jeep App mit dem Fahrzeug verbunden ist, erfolgt die Synchronisation und Kommunikation zwischen der App und dem Fahrzeug automatisch. Über die App können die Fahrzeugtüren geöffnet oder geschlossen werden und das Licht angeschaltet werden.

Related Videos

Škoda Octavia Facelift 2024 - Wie gut ist der Combi mit 150 PS?

Škoda hat Octavia überarbeitet. Außen nur leicht nachgeschärft fährt der Octavia 2024 jedoch mit viel neuer Technik vor. Hierzu gehören neue Motoren und Matrix LED-Scheinwerfern der 2. Generation. Hinzu kommen z.B. neue Assistenzsysteme, ein neues Infotainment und neue Simply Clever Lösungen.

Weltpremiere Lancia Ypsilon - Elektrifizierung Lancia Ypsilon

Der neue Lancia Ypsilon markiert den ersten Schritt der Marke in die Elektrifizierung. Insgesamt sind drei neue Fahrzeuge bis 2028 geplant. Mit dem zweiten Fahrzeugmodell, das 2026 auf den Markt kommen wird, werden nur noch zu 100 Prozent elektrische Fahrzeugmodelle angeboten. Der neue Lancia Ypsilon baut auf der Plattform e-CMP der Stellantis Gruppe auf und markiert mit dem zu 100 Prozent elektrischen Antrieb den ersten konkreten Schritt in der Renaissance der Marke. Der Elektromotor des neuen Lancia Ypsilon leistet 115 kW (entsprechend 156 PS) und stellt ein maximales Drehmoment von 260 Newtonmeter zur Verfügung. Die 54-kWh-Lithium-Ionen-Batterie sorgt für eine Reichweite von über 400 Kilometern (nach WLTP-Zyklus). Mit Schnellladung (bis zu 100 kW) lässt sich die Batterie innerhalb von 24 Minuten von 20 auf 80 Prozent aufladen. Innerhalb von zehn Minuten kann der neue Lancia Ypsilon genügend elektrische Energie „tanken“, um 100 Kilometer zurückzulegen. Die Kooperation mit Free2Move Charge macht Besitzern des neuen Lancia Ypsilon rund 580.000 Ladestationen in 29 EU-Ländern zugänglich. Später wird der Lancia Ypsilon ebenfalls als Mild-Hybrid verfügbar sein.

Der neue Porsche Taycan - Umfangreiche Effizienzmaßnahmen

Für die gleichzeitige Verbesserung von Performance und Effizienz sind mehrere Faktoren verantwortlich: ein weiterentwickelter Antriebsstrang mit neuem, bis zu 80 kW stärkerem Hinterachsmotor bei allen Modellen, ein modifizierter Pulswechselrichter mit optimierter Software, leistungsfähigere Batterien, ein überarbeitetes Thermokonzept, eine Wärmepumpe der nächsten Generation und eine geänderte Rekuperations- und Allradstrategie. Die maximale Rekuperationsleistung bei Verzögerungen aus hohen Geschwindigkeiten erhöht sich um mehr als 30 Prozent von 290 auf bis zu 400 kW. Alle Derivate besitzen nun serienmäßig aerodynamisch optimierte Räder und rollwiderstandsreduzierte Reifen. In der Dimension 21 Zoll wurden dafür eigens neue Räder und Reifen entwickelt.

Der neue Audi RS 6 Avant GT - Manufakturarbeit auf höchstem Niveau

Eine Besonderheit des neuen RS 6 Avant GT: Er wird nicht wie der reguläre RS 6 Avant komplett auf der Produktionslinie in Neckarsulm montiert. Nach dem Karosseriebau und der Lackierung geht es für die 660 Modelle in die Böllinger Höfe. Hier findet bereits heute die Kleinserienfertigung des Audi R8, Audi e-tron GT quattro und Audi RS e-tron GT statt. Unweit des Audi-Stammsitzes Neckarsulm ist diese Produktionsstätte hochflexibel, einzigartig im Konzern und bietet damit beste Voraussetzungen für die Komplettierung des Audi RS 6 Avant GT. An drei eigens für dieses exklusive Sondermodell eingerichteten Montageplätzen erfolgt innerhalb eines Tages die Endmontage durch sieben erfahrene Mitarbeiter_innen. An jedem einzelnen der weltweit 660 RS 6 Avant GT bringen die Beschäftigten alle GT-spezifischen Umfänge von Hand an. Das umfasst die Motorhaube, die Kotflügel, die Schweller, den Doppelflügel, die Front- und Heckschürze sowie das Gewindefahrwerk. Die Fertigung in den Böllinger Höfen erfolgt schon heute bilanziell CO₂-neutral. Dafür bezieht Audi Ökostrom sowie Wärme aus regenerativen Quellen – ein wichtiger Meilenstein für die Marke und den Standort Neckarsulm. CO2-Emissionen, die sich derzeit noch nicht durch erneuerbare Energieträger vermeiden lassen, gleicht Audi mit sogenannten Carbon Credits aus zertifizierten Klimaschutzprojekten aus. Damit leistet das Unternehmen einen wichtigen Beitrag zur Mission:Zero – dem Umweltprogramm des Premium-Herstellers für eine konsequent nachhaltige Produktion.

Der neue Toyota Yaris Cross Highlights

Update für den Bestseller: Toyota baut die Qualitäten des Yaris Cross weiter aus und verbessert das kompakte SUV in allen Bereichen, die ihm in seinem ersten Verkaufsjahr bereits den Titel „World Urban Car of the Year 2022“ eingebracht haben. Seitdem hat sich der Yaris Cross zum meistverkauften Toyota Modell in Europa entwickelt. Allein 2023 wurden europaweit rund 200.000 Einheiten verkauft. Auch in Deutschland zählt das City-SUV zu den Topsellern der Marke. Der neue Yaris Cross, der bei Toyota Motor Manufacturing France vom Band läuft, setzt den Erfolg des Yaris fort, der sich seit über 25 Jahren großer Beliebtheit am Markt erfreut. Der überarbeitete Yaris Cross ist in Deutschland bereits bestellbar. Die Auslieferung der ersten Fahrzeuge an Kunden erfolgt noch im Mai 2024. Toyota hat nicht nur Power, Performance und Auswahlmöglichkeiten beim Hybridantrieb verbessert und den Umfang der aktiven Sicherheits- und Fahrerassistenzsysteme erweitert, sondern den Yaris Cross auch in digitaler Hinsicht umfassend aufgewertet. Dazu gehören ein individuell anpassbares Instrumenten-Display sowie ein leistungsfähigeres Multimediasystem mit bequemer und stabiler Konnektivität bei nutzerfreundlicher Bedienbarkeit. Toyota geht davon aus, dass zwischen 2024 und 2026 rund 80 Prozent der Fahrzeuge im europäischen B-Segment keinen batterieelektrischen Antrieb haben werden. Das entspricht einem jährlichen Verkaufsvolumen von rund vier Millionen Einheiten.

Der neue Škoda Octavia - Nachgeschärftes Karosseriedesign, modernste Scheinwerfer und Technologien

Zu den auffälligsten Merkmalen des Škoda Octavia zählen die neu gestalteten Front- und Heckschürzen sowie der aufgewertete Škoda Kühlergrill. Die fortschrittlichen Matrix-LED-Scheinwerfer der zweiten Generation mit neuen Crystallinium-Elementen leuchten die Straße mit 36 individuellen Matrixsegmenten noch besser aus. Zugleich verhindern sie besonders effektiv, dass der entgegenkommende Verkehr durch das Fernlicht geblendet wird. Für Limousine und Kombiversion stehen jeweils die vier Ausstattungslinien Essence, Selection, Sportline und RS bereit. Zu den markanten Kennzeichen der Octavia-Karosserie zählen die neu gestalteten Schürzen vorn und hinten. Durch ihre Überarbeitung legen sowohl die Limousine als auch die Kombivariante jeweils um neun Millimeter in der Länge zu und messen jetzt 4.698 Millimeter. Die überarbeiteten unteren Lufteinlässe, Air Curtains und die Übergänge der Frontschürze zu den vorderen Radhausverkleidungen verleihen dem Fahrzeug einen noch dynamischeren Auftritt. Darüber hinaus haben die Designer die Seiten des Škoda Grills auf die Höhe der neuen Hauptscheinwerfer abgestimmt.

Der neue CUPRA Leon und der neue CUPRA Leon Sportstourer - Infotainment und Konnektivität

Der neue CUPRA Leon verbessert das Innenraumerlebnis mit hochauflösenden Screens, die alle Informationen liefern, die Fahrer*in und Insassen benötigen, einem HiFi-Audiosystem der nächsten Generation und dem Zugang zum CUPRA Ökosystem mit der My CUPRA App. Hinter dem CUPRA Lenkrad befindet sich das digitale Cockpit. Seine Mischung aus Konfigurierbarkeit und Übersichtlichkeit bedeutet, dass es die wichtigsten Daten in das Blickfeld der Person am Steuer liefert. Das sorgt für weniger Ablenkung und ermöglicht mehr Konzentration auf die Fahrt. Bei so vielen Informationen ist es wichtig, dass die Systeme intuitiv bedienbar sind. Das größere, serienmäßige zentrale 12,9-Zoll-Infotainmentsystem-Display ist so konzipiert, dass alle Elemente per Fingertipp verfügbar sind. Mit einem brandneuen Betriebssystem kombiniert das anpassbare Display die Vorteile von Touchscreen- Eingaben mit einem beleuchteten Schieberegler, mit dem sich Klima und Lautstärke im Innenraum einstellen lassen. Und mit der Möglichkeit, konfigurierbare Widgets einzubinden, kann das Infotainment-System auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt werden.

Neuer Renault Rafale E-Tech 4x4 300 leistungsstark und von Alpine veredelt

Edle Topversion mit mehr Leistung: Renault präsentiert den Rafale E-Tech 4x4 300. Die Modellneuheit vereint das Beste aus zwei Welten und kombiniert in dem neuen Plug-in Hybrid Verbrennungsmotor und Elektrotechnologie zu einem hocheffizienten Antrieb, der im Alltag bis zu 100 Kilometer rein elektrische Reichweite ermöglicht. Damit liegt der Rafale E-Tech 4x4 300 perfekt im Trend der Zeit und ist mit einer kumulierten Reichweite von bis zu 1.000 Kilometer hocheffizient. Durch einen Elektromotor an der Hinterachse verfügt das neue Topmodell der Marke über einen permanent aktiven Allradantrieb. Damit bietet der Rafale E-TECH 4x4 300 unter allen Bedingungen eine optimale Traktion und sichere Fahreigenschaften. Noch exklusiver ist die Version Atelier Alpine, die dank der Zusammenarbeit mit den Experten der Marke Alpine den Fahrspaß noch weiter in den Fokus setzt. Die von den Ingenieuren von Alpine Cars vorgenommenen Fahrwerkseinstellungen sowie eine intelligente aktive Federung verleihen dem Renault Rafale E-Tech 4x4 300 Atelier Alpine ein erstklassiges Fahrverhalten und sorgen so für ein besonders dynamisches Fahrvergnügen.

Inhalt melden

Du bist im Begriff, eine Beschwerde auf der Grundlage des EU Digital Services Act einzureichen. Bitte erkläre hier, auf welchen Inhalt sich deine Meldung bezieht und warum der Inhalt deines Erachtens rechtswidrig ist. Bitte gib zudem nachfolgend deinen Namen an, es sei denn die Meldung betrifft eine Straftat nach Artikeln 3 bis 7 der Richtlinie 2011/93/EU (Missbrauch von Kindern, Kinderpornografie).