glomex Logo
Auto & Motor

Vespa 75 years

Vespa 75 years

Related Videos

Die limitierten Alfa Romeo Super Sport Sondermodelle im Detail

Die starke Persönlichkeit der beiden Sondermodelle findet im neu gestalteten Quadrifoglio-Logo und in zusätzlichen Komponenten aus Kohlefaser ihren Ausdruck, beispielsweise bei den Abdeckkappen der Außenspiegel. Das Dach der neuen Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio Super Sport ist optional aus diesem ultraleichten Verbundwerkstoff gefertigt. Weitere Erkennungsmerkmale sind die dunklen Leichtmetallfelgen im klassischen Alfa Romeo-Design. Ihr Durchmesser beträgt beim Modell Giulia 19 Zoll, beim Stelvio sind es 21 Zoll. Zur Wahl stehen die Karosseriefarben Rosso Etna, Nero Vulcano sowie Bianco Alfa (nur Giulia). Betont sportliche Merkmale finden sich auch im Innenraum beider Sondermodelle wieder. Exklusiv ist die Verkleidung von Armaturentafel, Mitteltunnel und Türverkleidungen in dunkelrot getönter Kohlefaser, mit offener Reliefstruktur. Die Kopfstützen der vorderen Sitze sind mit dem Logo „Super Sport“ in Rot sowie der Limitierungsschriftzug in Schwarz bestickt. Das Sportlenkrad ist mit Leder und Alcantara bezogen, schwarze Nähte und Kohlefaser-Elemente setzen Akzente. Die Einfassung des zentralen Instruments ist im klassischen, sogenannten „Cannocchiale“-Design historischer Alfa Romeo gestaltet. Die Grafik des volldigitalen TFT-Monitor mit 12,3 Zoll (31,2 Zentimeter) Bildschirmdiagonale lässt sich individuell anpassen. Zusätzlich zu den Darstellungsoptionen EVOLVED, RELAX und HERITAGE steht für bei beiden Quadrifoglio-Sondermodellen die Variante RACE zur Verfügung. Sie zeigt eine vom Rennsport inspirierte Grafik mit mittig angeordnetem Drehzahlmesser und spezifischen Performance-Informationen. So können beispielsweise Grafiken zur aktuellen Leistungsabgabe des Motors seitlich platziert werden.

Škoda Octavia - aufgefrischter Markenbestseller

Skoda Auto hat seine erfolgreiche Modellreihe Octavia aufgewertet. Mit mehr als sieben Millionen verkauften Einheiten ist er mit Abstand der Bestseller der tschechischen Marke. Jetzt präsentiert der Hersteller die aktuelle Generation des Octavia mit aufgefrischtem Design, das vor allem durch den überarbeiteten Škoda Kühlergrill und die neuen Matrix-LED-Scheinwerfer der zweiten Generation geprägt wird. Der Octavia steht weiterhin als Fließhecklimousine und Kombiversion zur Verfügung. Die Kunden dürfen sich auf eine noch reichhaltigere Serienausstattung freuen. Sie umfasst unter anderem die Zweizonen-Climatronic und das 10 Zoll große Digital Cockpit. Darüber hinaus setzt Škoda für den Innenraum noch stärker auf nachhaltige Materialien. Für eine nochmals bessere Nutzererfahrung erweitert Škoda die Sprachassistentin Laura im Laufe des Jahres um den KI-basierten Chatbot ChatGPT. Zusätzliche Schutz- und Assistenzsysteme optimieren die aktive und passive Sicherheit. Die neue Angebotsstruktur hält erweiterte Möglichkeiten für die Individualisierung des Octavia bereit.

Neuer Renault Rafale E-Tech 4x4 300 - Topedition Atelier Alpine - das konzentrierte Know-how zweier Marken

Zusätzlich zur Ausführung Esprit Alpine, die mit der gleichnamigen Ausstattung der Version E-Tech Full Hybrid 200 identisch ist, kommt der Rafale E-Tech 4x4 300 in der nochmals exklusiveren Version Atelier Alpine auf den Markt. Der unverwechselbare Name verweist auf das konzentrierte Know-how, das die Teams von Alpine Cars in die besondere Edition des Rafale haben einfließen lassen. Das Ergebnis dieser engen Zusammenarbeit ist das unverwechselbare „Alpine-Erlebnis“ am Steuer des Renault Rafale. Im Detail haben mehr als ein Dutzend Ingenieure von Alpine Cars das Alpine Atelier Chassis sorgfältig optimiert: Entwicklung spezifischer Teile: Stoßdämpfer, Federn, Stoßdämpferanschläge, Vorder- und Hinterradstabilisatoren und 21-Zoll-Räder Technische Weiterentwicklung der adaptiven Dämpfung (aktive Aufhängung mit vorausschauender Kamera), einschließlich der Entwicklung der spezifischen Modi der Agilitätskontrolle, der Continental-Sportreifen und der Kalibrierung der Steuergeräte, die die Bremsen, die Bremsregeneration, die Stabilitäts- und Spurkontrolle sowie die Servolenkung steuern.

Der neue MINI John Cooper Works debütiert beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring

MINI Enthusiasten und Motorsportfans fiebern dem Debüt des mit Spannung erwarteten Neuen MINI John Cooper Works entgegen. Der neue MINI John Cooper Works wird seinen ersten Auftritt bei den diesjährigen 24 Stunden auf dem Nürburgring haben, einem der härtesten Langstreckenrennen der Welt, bei dem Fahrer und Teams herausgefordert werden, die ikonische Nürburgring Nordschleife in einem anstrengenden Kampf um Geschwindigkeit, Können und Zuverlässigkeit zu erobern. Der neue MINI John Cooper Works mit Ottomotor, der in eine vom MINI Design Team entworfene Tarnfolie gehüllt ist, ist eine Hommage an das ikonische Rot-Weiß-Farbschemata, welches bereits seit den 1960er Jahren für classic Minis im Motorsport verwendet wurde. Der neue MINI John Cooper Works, der im Herbst 2024 seine Weltpremiere feiert, markiert einen wichtigen Meilenstein im Bekenntnis von MINI zu Innovation und Tradition. Die neuen MINI John Cooper Works Modelle werden wahlweise mit Ottomotor oder Elektroantrieb erhältlich sein. In Anspielung auf den historischen Sieg von Mini mit dem Mini Cooper S bei der Rallye Monte Carlo 1964 vor 60 Jahren ist der Rennwagen mit einem markanten „37“ -Logo versehen, das an diesen Meilenstein erinnert. Dieses Emblem ist eine Hommage an die reiche Motorsporttradition von MINI. Der neue MINI John Cooper Works mit der Startnummer 317 wird vom privaten Rennteam Bulldog Racing aus Nürburg eingesetzt und in der Kategorie SP 3T an den Start gehen. Der MINI Twin-Power Turbo-Rennwagen mit dem Namen „MINI John Cooper Works PRO“ ist die perfekte Verschmelzung von MINIs ikonischem Design und Zuverlässigkeit mit der auf der Rennstrecke erprobten Expertise von Bulldog Racing.

Die neue elektrische Mercedes-Benz G-Klasse - Das Interieur - G-Klasse typische Gestaltung, umfangreiche Serienausstattung

Der Innenraum der neuen elektrischen G-Klasse kombiniert beeindruckende Wertigkeit mit klassischer Formensprache. Eckig eingefasste Lüftungsdüsen und der Haltegriff für Beifahrende tragen die typische Handschrift einer G-Klasse. Die Zierelemente sind serienmäßig in offenporigem Holz Walnuss natur gehalten. Das Multifunktionslenkrad der aktuellen Generation mit Touch-Bedienfeldern trägt serienmäßig einen Bezug aus Leder Nappa. Die Ambientebeleuchtung sowie Lederpolster zählen zum Serienumfang. Die neue elektrische G-Klasse ist serienmäßig mit dem Infotainmentsystem MBUX (Mercedes‑Benz User Experience) inklusive 12,3-Zoll großem Fahrer- und Mediadisplay mit Touchbedienung ausgestattet. Mit lernfähiger Software unterbreitet das Anzeige- und Bedienkonzept personalisierte Vorschläge für zahlreiche Infotainment-, Komfort- und Fahrzeugfunktionen. Die Smartphone-Integration über Android Auto® oder Apple CarPlay™ ermöglicht es den Insassen, die Funktionen ihres Mobiltelefons optimal zu nutzen. Darüber hinaus genießen sie mit MBUX die Vorteile des digitalen Radios (DAB+). USB-C-Schnittstellen ermöglichen die Verbindung mit weiteren mobilen Endgeräten.

Der neue Toyota Yaris Hybrid - Toyota T-Mate macht das Fahren sicherer und einfacher

Bereits die aktuelle Generation des Yaris verfügt über eine umfangreiche aktive und passive Sicherheitsausstattung. Nun führt Toyota zusätzliche und verbesserte Sicherheitsmerkmale ein, die die führende Position des Yaris in Sachen Sicherheit weiter ausbauen. Unter dem Oberbegriff Toyota T-Mate werden die fortschrittlichen Assistenzsysteme gebündelt, die das Autofahren sicherer und einfacher machen und das Parken erleichtern – allen voran die neueste Generation von Toyota Safety Sense, die häufige Unfallrisiken erkennt, davor warnt und dem Fahrer bei Bedarf mit gezielter Brems- und Lenkunterstützung hilft. Lassen sich Unfälle nicht vollständig vermeiden, wird zumindest deren Schwere abgeschwächt. Dabei bietet Toyota im Yaris serienmäßig fortschrittliche Technologien an, die in anderen Modellen des B-Segments häufig nur gegen Aufpreis oder gar nicht erhältlich sind. Dank des neuen Datenkommunikationsmoduls (DCM) sind auch Over-the-Air-Software-Updates möglich. Dadurch können Toyota Safety Sense und das neue Multimediasystem des Yaris aktualisiert und erweitert werden, ohne dass das Fahrzeug in eine Werkstatt gebracht werden muss. Die Software kann während der Fahrt heruntergeladen und zu einem für den Fahrer passenden Zeitpunkt installiert werden.

Der neue Porsche Taycan - in fast jeder Disziplin verbessert

Porsche hat den Taycan äußerst umfangreich aktualisiert. Die neuen Versionen haben mehr Leistung, mehr Reichweite, beschleunigen schneller und laden kürzer und robuster. Darüber hinaus hat Style Porsche den Design-Auftritt geschärft und die Turbo-Modelle stärker differenziert. Alle Taycan-Versionen verfügen über eine noch umfangreichere Serienausstattung und die jüngste Generation der Porsche Driver Experience mit einem in vielen Bereichen verbesserten Anzeige- und Bedienkonzept. Von den zahlreichen Modifikationen profitieren direkt zum Marktstart alle drei Karosserievarianten – die Taycan Sportlimousine, der vielseitige, mit Off-Road-Paket erhältliche Taycan Cross Turismo und der sportlich-praktische Taycan Sport Turismo. Jeweils vier Motorisierungen sind verfügbar, in Varianten mit Heck- oder Allradantrieb. Die überarbeiteten Versionen sollen im Frühjahr 2024 zu den Porsche Zentren kommen. Auf dem Weg zur Serienreife haben Entwicklungsingenieure und Testfahrer mit getarnten Versuchsfahrzeugen rund 3,6 Millionen Kilometer rund um den Globus zurückgelegt. Erklärtes Ziel: den ersten vollelektrischen Sportwagen von Porsche weiter zu verbessern. Fast 150.000 Taycan hat der Sportwagenhersteller bisher produziert. Die wichtigsten Einzelmärkte für den Taycan sind aktuell die USA, Großbritannien, Deutschland und China.Porsche hat den Taycan äußerst umfangreich aktualisiert. Die neuen Versionen haben mehr Leistung, mehr Reichweite, beschleunigen schneller und laden kürzer und robuster. Darüber hinaus hat Style Porsche den Design-Auftritt geschärft und die Turbo-Modelle stärker differenziert. Alle Taycan-Versionen verfügen über eine noch umfangreichere Serienausstattung und die jüngste Generation der Porsche Driver Experience mit einem in vielen Bereichen verbesserten Anzeige- und Bedienkonzept. Stuttgart. Von den zahlreichen Modifikationen profitieren direkt zum Marktstart alle drei Karosserievarianten – die Taycan Sportlimousine, der vielseitige, mit Off-Road-Paket erhältliche Taycan Cross Turismo und der sportlich-praktische Taycan Sport Turismo. Jeweils vier Motorisierungen sind verfügbar, in Varianten mit Heck- oder Allradantrieb. Die überarbeiteten Versionen sollen im Frühjahr 2024 zu den Porsche Zentren kommen.

Inhalt melden

Du bist im Begriff, eine Beschwerde auf der Grundlage des EU Digital Services Act einzureichen. Bitte erkläre hier, auf welchen Inhalt sich deine Meldung bezieht und warum der Inhalt deines Erachtens rechtswidrig ist. Bitte gib zudem nachfolgend deinen Namen an, es sei denn die Meldung betrifft eine Straftat nach Artikeln 3 bis 7 der Richtlinie 2011/93/EU (Missbrauch von Kindern, Kinderpornografie).