glomex Logo
Lifestyle & Dokutainment

Wechseln Sie zur Matcha-Mundspülung, um Zahnfleischerkrankungen vorzubeugen

Eine neue Studie hat ergeben, dass das Spülen des Mundes mit grünem Tee tatsächlich vor Bakterien und Zahnfleischerkrankungen schützen kann. Die Forschung legt nahe, dass Matcha, der für seinen Reichtum an Antioxidantien bekannt ist, noch mehr gesundheitliche Vorteile bietet als bisher angenommen. Laut einer Studie der American Society of Microbiology kann die Verwendung von Matcha als Mundspülung Parodontitis bekämpfen. Parodontitis ist eine schwere Form der Zahnfleischerkrankung, die zu Zahnverlust, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen kann. Bakterielle Infektionen sind die Hauptursache für verschiedene Formen von Zahnfleischerkrankungen. An der Studie nahmen 45 Personen teil, die an Parodontitis erkrankt waren. Sie fanden heraus, dass Matcha das Wachstum von P. gingivalis hemmt und die Speichelmenge deutlich reduziert. Für diejenigen, die an Parodontitis leiden oder Zahnfleischerkrankungen vorbeugen wollen, könnte Matcha eine sinnvolle Ergänzung der täglichen Mundhygiene sein.

Inhalt melden

Du bist im Begriff, eine Beschwerde auf der Grundlage des EU Digital Services Act einzureichen. Bitte erkläre hier, auf welchen Inhalt sich deine Meldung bezieht und warum der Inhalt deines Erachtens rechtswidrig ist. Bitte gib zudem nachfolgend deinen Namen an, es sei denn die Meldung betrifft eine Straftat nach Artikeln 3 bis 7 der Richtlinie 2011/93/EU (Missbrauch von Kindern, Kinderpornografie).