glomex Logo
Lifestyle & Dokutainment

Was sind die Risiken von Phenol-Peelings?

Das Phenol-Peeling, eine chemisch-chirurgische Technik, wird in dermatologischen Kliniken zur Verjüngung der Haut eingesetzt. Dabei wird eine ätzende Lösung aufgetragen, die die Haut verbrennt und schält. Obwohl diese Methode zur Glättung von Falten und Hautunreinheiten eingesetzt wird, kann sie eine Reihe von Gesundheitsrisiken mit sich bringen. In einem Interview mit G1 warnte Emerson Lima, Präsident der Brasilianischen Gesellschaft für Dermatologische Chirurgie (SBCD), vor der Schwere und den Risiken des Verfahrens. Das größte Risiko besteht in Bezug auf das Phenol, das den Herzschlag verändern und Herzrhythmusstörungen oder einen Herzstillstand verursachen kann. Aus diesem Grund sollte das Verfahren unter ständiger Überwachung durchgeführt werden, insbesondere bei Personen mit Herzproblemen oder unkontrolliertem Blutdruck. Das Verfahren kann auch bleibende Flecken verursachen, wenn die Haut der Sonne ausgesetzt wird, und ist nicht zur Behebung von Melasma geeignet, da es den Zustand verschlimmern kann. Phenol-Peelings können dauerhafte Narben verursachen, die die Funktion von Teilen des Gesichts beeinträchtigen und es schwierig machen, die Augenlider zu bewegen oder den Mund zu öffnen.

Inhalt melden

Du bist im Begriff, eine Beschwerde auf der Grundlage des EU Digital Services Act einzureichen. Bitte erkläre hier, auf welchen Inhalt sich deine Meldung bezieht und warum der Inhalt deines Erachtens rechtswidrig ist. Bitte gib zudem nachfolgend deinen Namen an, es sei denn die Meldung betrifft eine Straftat nach Artikeln 3 bis 7 der Richtlinie 2011/93/EU (Missbrauch von Kindern, Kinderpornografie).