glomex Logo
Newest videos

Modi in Wien, Ariane 6 im All, SPÖ-Unruhe: Wir beleuchten beide Seiten

PULS 24 Journalist Stephan Frank und “Presse“-Journalistin Elisabeth Hofer diskutieren bei PULS 24 Anchor Thomas Mohr in "Heiß Umfehdet" über: Modi statt NATO: “Inszenierung“ vs. “Zusammenarbeit“? – Ariane 6 im All: “Fortschritt“ vs. “Verschwendung“? – Unruhe in SPÖ: “Hoffnungslos“ oder “Abwarten“?

Related Videos

Bundesheer rückt aus: Großes Aufräumen nach Unwetter

Das Bundesheer ist nach den Unwetter in der Steiermark im Aufräumeinsatz - unter anderem müssen mehr als eine Million Fischkadaver mit einem Gewicht von etwa 250 Tonnen eingesammelt und entsorgt werden.

Flughafen Wien von globaler IT-Panne betroffen

IT-Probleme legen am Freitag weltweit Banken, TV-Sender und Börsen lahm. Betroffen sind auch Airlines und Flughäfen - so auch Flüge, die von Wien starten

US-Reporter Evan Gershkovich in Russland zu 16 Jahren Haft verurteilt

Ein russisches Gericht hat den US-Journalisten Evan Gershkovich wegen angeblicher Spionage zu 16 Jahren Haft verurteilt. Dem Reporter des "Wall Street Journal“ wird vorgeworfen, geheime Informationen gesammelt zu haben. Beweise wurden nicht vorgelegt.

"Die Landarztpraxis" – Woche 11: Lügen haben kurze Beine

Folgen 48 – 52: Ein unerwarteter Gast erscheint in Wiesenkirchen – fliegen Maries Lügen nun auf? Wie lange kann Fabian seine Sucht noch vor Sarah verstecken?

Erstmals seit Attentat: Donald Trump hält Rede

Ex-US-Präsident Donald Trump meldet sich beim Parteitag der Republikaner zum ersten Mal seit dem Attentat auf ihn öffentlich zu Wort. Obwohl er in seiner Rede Einigkeit betont, rutscht er schnell in alte, angriffige Muster.

Parteitag in Milwaukee: Trump hält Rede und spricht erstmals über das Attentat

Bei seiner ersten großen Ansprache nach dem Attentat nahm Donald Trump auf dem Parteitag nicht nur die Nominierung als republikanischer Präsidentschaftskandidat an, sondern ehrte auch den Feuerwehrmann, der beim Anschlag auf ihn getötet wurde.

Weltweites Computer-Chaos: IT-Panne liegt Flughäfen, Kliniken und Banken lahm

Ein fehlerhaftes Update hat am 19. Juli auf der gesamten Welt IT-Probleme ausgelöst. Betroffen waren unter anderem Flughäfen, Fernsehsender und Krankenhäuser. Mittlerweile ist der Fehler behoben: Die weltweiten Auswirkungen dauern jedoch noch etwas an.

Inhalt melden

Du bist im Begriff, eine Beschwerde auf der Grundlage des EU Digital Services Act einzureichen. Bitte erkläre hier, auf welchen Inhalt sich deine Meldung bezieht und warum der Inhalt deines Erachtens rechtswidrig ist. Bitte gib zudem nachfolgend deinen Namen an, es sei denn die Meldung betrifft eine Straftat nach Artikeln 3 bis 7 der Richtlinie 2011/93/EU (Missbrauch von Kindern, Kinderpornografie).